Geschäftsbericht

Weitere Erläuterungen zur Gewinn- und Verlustrechnung nach IFRS 7 (Finanzinstrumente)

KLASSEN VON FINANZINSTRUMENTEN

Im Volkswagen Konzern werden Finanzinstrumente in folgende Klassen eingeteilt:

  • Zum Fair Value bewertete Finanzinstrumente,
  • Zu fortgeführten Anschaffungskosten bewertete Finanzinstrumente und
  • Finanzinstrumente nicht im Anwendungsbereich des IFRS 7.

Zu den Finanzinstrumenten, die nicht im Anwendungsbereich von IFRS 7 liegen, zählen insbesondere Anteile an nach der Equity-Methode bewerteten assoziierten Unternehmen und Gemeinschaftsunternehmen.

  Download

NETTOERGEBNISSE AUS FINANZINSTRUMENTEN
NACH BEWERTUNGSKATEGORIEN DES IAS 39

 

 

 

 

Mio. €

 

2010

 

2009

*

Das Vorjahr wurde angepasst.

Erfolgswirksam zum Fair Value bewertete Finanzinstrumente

 

930

 

207

Kredite und Forderungen*

 

4.276

 

3.220

Zur Veräußerung verfügbare finanzielle Vermögenswerte*

 

96

 

14

Zu fortgeführten Anschaffungskosten bewertete finanzielle Schulden

 

–3.212

 

–3.626

 

 

2.089

 

–185

Die Nettoergebnisse aus erfolgswirksam zum Fair Value bewerteten Vermögenswerten beziehungsweise finanziellen Schulden setzen sich aus der Fair-Value-Bewertung von Finanzinstrumenten inklusive Zinsen und Währungsumrechnungsergebnissen zusammen.

Die Nettoergebnisse aus zur Veräußerung verfügbaren Vermögenswerten bestehen vornehmlich aus Erträgen und Aufwendungen aus Wertpapieren einschließlich Veräußerungsergebnissen, Wertberichtigungen auf Beteiligungen sowie Effekten aus der Währungsumrechnung.

Die Nettoergebnisse aus den Kategorien Kredite und Forderungen sowie Zu fortgeführten Anschaffungskosten bewertete finanzielle Schulden umfassen die Zinserträge und Zinsaufwendungen nach der Effektivzinsmethode gemäß IAS 39 inklusive Effekten aus der Währungsumrechnung. Die Zinsen enthalten auch die Zinserträge und -aufwendungen aus dem Kreditgeschäft der Finanzdienstleistungsbereiche.

Zur Vereinheitlichung der Bewertungskategorien des IAS 39 und der Klassen des IFRS 7 im Volkswagen Konzern wurden im Geschäftsjahr 2010 die Zahlungsmittel, Zahlungsmitteläquivalente und Termingeldanlagen von der Kategorie Zur Veräußerung verfügbare finanzielle Vermögenswerte in die Kategorie Kredite und Forderungen umgegliedert. Dementsprechend ergibt sich in den Nettoergebnissen eine Verschiebung in Höhe von 17 Mio. € (Vorjahr: 9 Mio. €) zwischen den betroffenen Bewertungskategorien. Das Vorjahr wurde angepasst.

  Download

GESAMTZINSERTRÄGE UND -AUFWENDUNGEN DER NICHT ERFOLGSWIRKSAM ZUM FAIR VALUE BEWERTETEN FINANZINSTRUMENTE

Mio. €

 

2010

 

2009

Zinserträge

 

4.301

 

3.957

Zinsaufwendungen

 

3.402

 

3.652

 

 

899

 

305

  Download

WERTMINDERUNGSAUFWENDUNGEN DER FINANZIELLEN VERMÖGENSWERTE NACH KLASSEN

 

 

 

 

Mio. €

 

2010

 

2009

Zum Fair Value bewertet

 

 

3

Zu fortgeführten Anschaffungskosten bewertet

 

1.306

 

1.622

 

 

1.306

 

1.625

Die Wertminderungsaufwendungen betreffen außerplanmäßige Abschreibungen finanzieller Vermögenswerte wie zum Beispiel Wertkorrekturen auf Forderungen, Wertpapiere und nicht konsolidierte Tochtergesellschaften. Die Zinserträge aus wertgeminderten finanziellen Vermögenswerten beliefen sich im Geschäftsjahr auf 60 Mio. € (Vorjahr: 69 Mio. €).

Im Geschäftsjahr 2010 wurden 3 Mio. € (Vorjahr: 5 Mio. €) als Aufwand und kein Ertrag (Vorjahr: 3 Mio. €) für Gebühren und Provisionen erfasst, die nicht im Rahmen der Effektivzinsmethode berücksichtigt werden.

nach oben
Deutsch | English
Download Manager
Sammeln Sie Dateien zum gemeinsamen Download.
Kennzahlenvergleich
Erstellen Sie Ihre eigene Kennzahlenübersicht.