Geschäftsbericht

Volkswagen Nutzfahrzeuge

Amarok setzt neue Maßstäbe in der Klasse der Pickup-Fahrzeuge

Mit dem neuen Amarok betritt Volkswagen Nutzfahrzeuge 2010 das Pickup-Segment und gewinnt auf Anhieb den „International Pickup Award“. Der beliebte Multivan feiert sein 25-jähriges Jubiläum. Die Baureihe Multivan/Transporter trägt wesentlich zur positiven Volumenentwicklung bei.

Volkswagen Nutzfahrzeuge (Logo)

GESCHÄFTSVERLAUF

Volkswagen Nutzfahrzeuge verzeichnete ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2010 und ging mit dem neuen Amarok im Segment der Pickups an den Start. Er ist als viertüriger DoubleCab erhältlich und mit einem Durchschnittsverbrauch von 7,6 l Kraftstoff auf 100 km der sparsamste Pickup seiner Klasse1. Indessen feierte die erfolgreiche Großraumlimousine Multivan ihr 25-jähriges Jubiläum; aus diesem Anlass wurden das Sondermodell Multivan „Edition25“ sowie der robuste Transporter Rockton vorgestellt. Darüber hinaus präsentierte Volkswagen Nutzfahrzeuge die neue Generation des beliebten Caddy. In der Version mit BlueMotion Technology1 kommt der neue Caddy nun sogar mit 5,3 l Kraftstoff auf 100 km (kombiniert) aus.

Amarok DoubleCab (Foto)

Amarok DoubleCab

Volkswagen Nutzfahrzeuge befindet sich auf Wachstumskurs – die weltweiten Auslieferungen an Kunden stiegen im Geschäftsjahr 2010 auf insgesamt 436 Tsd. Fahrzeuge; das entspricht einer Veränderung von 20,5 % gegenüber dem Vorjahr. Insbesondere in Südamerika und Westeuropa erhöhten sich die Verkaufszahlen deutlich.

Der Absatz an die Handelsorganisation lag mit 349 Tsd. Fahrzeugen um 27,3 % über dem Vorjahresniveau. Der neue Caddy, der sowohl als Nutzfahrzeug als auch in verschiedenen Pkw-Versionen erhältlich ist, verzeichnete einen Absatz von 130 Tsd. Fahrzeugen (+0,8 %). Die Modelle Caravelle/Multivan und Transporter trugen mit 175 Tsd. Fahrzeugen (+24,9 %) wesentlich zum guten Absatzergebnis bei. Auch der neue Amarok wurde sehr gut von den Kunden angenommen.

Im abgelaufenen Geschäftsjahr fertigte Volkswagen Nutzfahrzeuge 422 Tsd. Einheiten und somit 37,0 % mehr als im Vorjahr. Darin sind die Produktionszahlen für den Crafter nicht enthalten, da dieser in den Daimler-Werken in Düsseldorf und Ludwigsfelde hergestellt wird. Im Stammwerk Hannover wurden insgesamt 130 (96) Tsd. Fahrzeuge der Modelle Caravelle/Multivan und Transporter produziert. Der polnische Standort in Poznan erhöhte die Zahl der gefertigten Fahrzeuge auf 148 (137) Tsd. Stück.

Da das brasilianische Nutzfahrzeuggeschäft im ersten Quartal 2009 verkauft wurde, sind die schweren Nutzfahrzeuge nur noch für die Monate Januar und Februar in den Vorjahreswerten enthalten.

1 Verbrauchs- und Emissionsangaben finden Sie hier.

  Download

VOLKSWAGEN NUTZFAHRZEUGE

 

 

 

 

 

 

 

 

2010

 

2009

 

%

Auslieferungen (Tsd. Fzg.)

 

436

 

362

 

+20,5

Absatz

 

349

 

275

 

+27,3

Produktion

 

422

 

308

 

+37,0

Umsatzerlöse (Mio. €)

 

7.392

 

5.294

 

+39,6

Operatives Ergebnis

 

232

 

313

 

–25,9

in % der Umsatzerlöse

 

3,1

 

5,9

 

 

20,5 %

STEIGERUNG DER AUSLIEFERUNGEN

UMSATZ UND ERGEBNIS

Volkswagen Nutzfahrzeuge erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2010 Umsatzerlöse in Höhe von 7,4 Mrd. €; der Vergleichswert des Vorjahres wurde damit um 39,6 % übertroffen. Das Operative Ergebnis verringerte sich um 25,9 % auf 232 Mio. €.

Bereinigt um den im Vorjahr enthaltenen Ertrag aus dem Verkauf des brasilianischen Nutzfahrzeuggeschäfts in Höhe von 0,6 Mrd. € fiel das Operative Ergebnis jedoch deutlich höher aus als 2009. Die operative Umsatzrendite ging ohne Bereinigung des Vorjahres von 5,9 % auf 3,1 % zurück.

  Download

PRODUKTION

 

 

 

 

Fahrzeuge

 

2010

 

2009

2

 2009 nur Januar und Februar.

Caravelle/Multivan, Kombi

 

104.846

 

56.073

Saveiro

 

73.039

 

38.899

Caddy Kombi

 

68.560

 

78.488

Caddy

 

68.304

 

48.601

Transporter

 

63.173

 

78.985

Amarok

 

44.525

 

193

Lkw2

 

 

5.187

Omnibus2

 

 

1.872

 

 

422.447

 

308.298

Caddy (Foto)

Caddy

WEITERE INFORMATIONEN
www.volkswagen-nutzfahrzeuge.de

nach oben
Deutsch | English
Download Manager
Sammeln Sie Dateien zum gemeinsamen Download.
Kennzahlenvergleich
Erstellen Sie Ihre eigene Kennzahlenübersicht.