Geschäftsbericht

Kursentwicklung der Volkswagen Aktie

Sowohl die Stamm- als auch die Vorzugsaktie der Volkswagen AG entwickelten sich im abgelaufenen Geschäftsjahr positiv. Die Stammaktie, die bereits Ende 2009 aufgrund des niedrigen Streubesitzes durch die Vorzugsaktie im DAX ersetzt worden war, lieferte eine erfreuliche Performance. Die Vorzugsaktie konnte diese Entwicklung jedoch noch übertreffen: Ihr Kurs überflügelte im zweiten Quartal erstmals den Kurs der Stammaktie und notierte auch im weiteren Jahresverlauf dauerhaft darüber. Bedingt durch den geringen Streubesitz und relativ niedrige Handelsvolumina wies der Kurs der Stammaktie größere Schwankungen auf.

AKTIENKURSENTWICKLUNG VON DEZEMBER 2009 BIS DEZEMBER 2010
Index auf Basis der Monatsendkurse, Stand: 31.12.2009 = 100
Aktienkursentwicklung von Dezember 2009 bis Dezember 2010 (Liniendiagramm)

Die Aktien der Volkswagen AG konnten sich im ersten Quartal 2010 der Gesamtentwicklung an den Aktienmärkten zunächst nicht entziehen. Nach einer Abwärtsbewegung zu Beginn des Jahres legten Stamm- und Vorzugsaktie ab Februar deutlich zu. Dafür waren unter anderem die Erläuterungen zum Geschäftsjahr 2009 bei der Jahrespressekonferenz sowie positive Meldungen über die Verkaufszahlen der ersten beiden Monate des Jahres 2010 ausschlaggebend. Dank der starken Nachfrage nach den neuen Aktien aus der Kapitalerhöhung stieg der Kurs der Vorzugsaktie bis zum Ende des ersten Quartals.

Während sich der Kurs der Stammaktie danach eher seitwärts bewegte, zeigte der Kursverlauf der Vorzugsaktie im zweiten Quartal nach dem erfolgreichen Abschluss der Kapitalerhöhung und einer von kräftigen Schwankungen geprägten Phase im April und Mai eine deutliche Aufwärtsbewegung. Der Anstieg resultierte unter anderem aus der Meldung des Unternehmens, dass aufgrund der positiven Geschäftsentwicklung Absatz und Operatives Ergebnis im Jahr 2010 den jeweiligen Vorjahreswert deutlich übertreffen werden. Vor dem Hintergrund der durchgeführten Kapitalerhöhung unterstrich der gestiegene Börsenkurs zudem die sehr gute Leistung des Unternehmens.

Im dritten Quartal 2010 entwickelte sich der Kurs der Volkswagen Vorzugsaktie deutlich positiver als der Gesamtmarkt. Im Juli legte er kräftig zu, was insbesondere auf die Auslieferungen an Kunden und die Finanzzahlen des ersten Halbjahres 2010 zurückzuführen war, die über den Erwartungen lagen. Nach einer volatilen Seitwärtsbewegung im August folgte ein weiterer Kursanstieg im September. Der Kurs der Stammaktie entwickelte sich im Zeitraum Juli bis September 2010 parallel zum Branchenindex.

Von Oktober bis Anfang Dezember legten sowohl die Stamm- als auch die Vorzugsaktie in einem generell freundlichen, aber leicht schwankenden Gesamtmarkt deutlich zu, sodass der Kurs der Vorzugsaktie seinen bisher höchsten Wert verzeichnete und die Stammaktie ihren Jahreshöchststand erreichte. Die im Vergleich zum DAX überproportional positive Entwicklung im vierten Quartal ist vor allem auf die guten Ergebnisse des dritten Quartals sowie auf optimistische Analysteneinschätzungen zurückzuführen.

Die Vorzugsaktie der Volkswagen AG erreichte den höchsten Tagesschlusskurs des Berichtsjahres mit 136,90 € am 7. Dezember 2010. Den niedrigsten Wert verzeichnete sie mit 55,83 € bereits am 15. Februar 2010. Am Jahresende lag die Vorzugsaktie mit 121,40 € um 84,7 % über dem Wert vom 31. Dezember 2009.

Den höchsten Tagesschlusskurs des Geschäftsjahres 2010 erreichte die Stammaktie der Volkswagen AG mit 118,50 € am 7. Dezember 2010. Am schwächsten notierte sie mit 62,30 € am 12. Februar 2010. Die Stammaktie schloss am letzten Handelstag des Jahres bei 105,90 € und lag damit um 37,5 % über dem Wert vom Jahresende 2009.

WEITERE INFORMATIONEN ZUR VOLKSWAGEN AKTIE

www.volkswagenag.com/ir

nach oben
Deutsch | English
Download Manager
Sammeln Sie Dateien zum gemeinsamen Download.
Kennzahlenvergleich
Erstellen Sie Ihre eigene Kennzahlenübersicht.