Geschäftsbericht

Corporate Social Responsibility und Nachhaltigkeit

Die Wahrnehmung gesellschaftlicher Verantwortung (Corporate Social Responsibility, CSR) verstehen wir als bedeutenden Beitrag zu einer nachhaltigen Entwicklung unseres Unternehmens. Wir verfolgen ökologische, ökonomische und soziale Ziele gleichermaßen. Gemäß unserem Leitbild der Nachhaltigkeit dürfen die Chancen nachfolgender Generationen durch unsere Wirtschaftsweise und unseren Ressourcenverbrauch nicht gemindert werden. Mit dieser Überzeugung befinden wir uns im Konsens mit internationalen Bestrebungen für eine nachhaltige Wirtschaftsordnung.

Nachhaltigkeit ist das Fundament der Unternehmensstrategie von Volkswagen. Das bedeutet, dass wir den gesamten Wertschöpfungsprozess nachhaltig gestalten. Unternehmerische Verantwortung, die dem Leitbild der Nachhaltigkeit verpflichtet ist, sichert langfristig die Zukunftsfähigkeit des Unternehmens. Um einen wirkungsvollen Beitrag zu einer nachhaltigen Mobilität zu leisten, arbeitet Volkswagen als Unternehmen mit globaler Verantwortung intensiv an Technologien für die saubersten und sparsamsten Automobile. Dabei bringen wir Beschäftigungssicherung und Wirtschaftlichkeit in Einklang miteinander.

Die ökonomischen Kernprozesse stets mit den ökologischen und sozialen Belangen zu verbinden, ist ein zentraler Bestandteil unserer Unternehmenspolitik. CSR bedeutet dabei, freiwillig gesellschaftliche Verantwortung in einem Maße zu übernehmen, das über die Einhaltung der gesetzlichen Bestimmungen hinausgeht. Mit seinem integrierten CSR-Konzept zielt der Volkswagen Konzern darauf ab, Risiken zu vermeiden, Entwicklungschancen frühzeitig zu erkennen und seine Reputation weiter zu erhöhen. Im Ergebnis leistet CSR einen wichtigen Beitrag zur langfristigen Sicherung und Wertsteigerung des Unternehmens.

Für Volkswagen als „good corporate citizen“ ist das gesellschaftliche Engagement seit jeher Teil des unternehmerischen Handelns. An unseren weltweiten Standorten unterstützen wir soziale Entwicklung, Kultur und Bildung. Wir initiieren Projekte der regionalen Strukturentwicklung, der Gesundheitsförderung, des Sports und des Naturschutzes.

Geschäftsstelle Koordination CSR und Nachhaltigkeit

Bereits seit 2006 koordiniert die CSR-Geschäftsstelle die Unternehmensaktivitäten rund um die Themen CSR und Nachhaltigkeit im Volkswagen Konzern. Die Aufgabe der Geschäftsstelle ist, die CSR-Aktivitäten strategisch auszurichten und das Nachhaltigkeitsmanagement zu optimieren. Die Geschäftsstelle berichtet an den Steuerkreis CSR & Nachhaltigkeit, dem alle zentralen Konzernabteilungen ebenso wie der Konzernbetriebsrat angehören. Das Ziel der Arbeit im Steuerkreis ist, die internen Bereiche zu vernetzen und die Austauschprozesse zwischen den Fachabteilungen zu verbessern. Unsere CSR-Projektteams arbeiten bereichsübergreifend an aktuellen Themen; seit der Initiierung eines konzernweiten CSR-Gremiums im Jahr 2009 findet ein regelmäßiger Austausch mit den CSR-Koordinatoren der Marken und Regionen statt.

Im vergangenen Geschäftsjahr haben wir die erste Phase bei der Einführung des IT-basierten CSR-Kennzahlensystems erfolgreich abgeschlossen. Wir sind nun in der Lage, die Steuerung der CSR-Aktivitäten effizienter zu gestalten und deren Transparenz und Erfolg zu steigern. Damit wurde eine wesentliche Grundlage für die zeitnahe CSR- und Nachhaltigkeitsberichterstattung des Konzerns geschaffen. In der zweiten Phase etablieren wir das Kennzahlensystem nun bei den Marken und in den Regionen. Damit bedient Volkswagen die steigenden Erwartungen der Stakeholder in Bezug auf eine aktuelle und differenzierte Darstellung der CSR- und Nachhaltigkeitsleistungen des Unternehmens.

In Unternehmensnetzwerken auf nationaler, europäischer und weltweiter Ebene bringt der Volkswagen Konzern seine technologische und soziale Kompetenz ein und kann so die dort initiierten zahlreichen Projekte nachhaltig unterstützen. Eine wesentliche Aufgabe, die wir in diesen Netzwerken wahrnehmen, ist, Informationen zu den ökologischen und sozialen Standards für Zulieferer aufzubereiten. Mit dem Online-Portal von CSR Europe, dem führenden europäischen Unternehmensnetzwerk für Corporate Social Responsibility, existiert dafür eine wichtige Kommunikationsplattform, die international Anerkennung findet. Des Weiteren engagieren wir uns in econsense, dem Forum Nachhaltige Entwicklung der Deutschen Wirtschaft e.V.

ERGEBNISSE DER SAM-BEWERTUNG 2010
in Prozent
Ergebnisse der SAM-Bewertung 2010 (Balkendiagramm)

Volkswagen in Nachhaltigkeitsrankings und -indizes

Die Empfehlungen und Entscheidungen der Finanzmarktteilnehmer basieren nicht nur auf den ökonomischen Kennzahlen, sondern zunehmend auch auf Auskünften der Unternehmen über ihr Nachhaltigkeitsprofil. Ein umfassendes Engagement im Interesse der Nachhaltigkeit betrachten Analysten und Investoren heute als Indikator für eine zukunftsorientierte Unternehmensführung. Nachhaltigkeitsratings eignen sich sehr gut, um die Leistungen eines Unternehmens in den Dimensionen Ökologie, Soziales und Ökonomie abzubilden. Bestnoten in den Nachhaltigkeitsratings und -indizes haben aber nicht nur eine bedeutende Signalfunktion für die Stakeholder, sondern erhöhen auch die Motivation im Unternehmen. Auch im Jahr 2010 konnte Volkswagen in den wichtigsten internationalen Ratings und Indizes seine Spitzenposition in der Branche bestätigen.

Wie in den Jahren zuvor ist das Unternehmen im Dow Jones Sustainability World Index gelistet. Spitzenwerte in der Beurteilung durch die Schweizer Vermögensverwaltungsgesellschaft SAM im Auftrag von Dow Jones erzielte Volkswagen vor allem im Umweltmanagement und in der Nachhaltigkeitsberichterstattung sowie in den Bereichen Beschäftigungsentwicklung und gesellschaftliches Engagement.

Das Abschneiden von Volkswagen 2010 im Vergleich zum Branchendurchschnitt ist der obigen Grafik zu entnehmen.

In den folgenden Nachhaltigkeitsindizes war Volkswagen am Bilanzstichtag vertreten: ASPI (Advanced Sustainability Performance Indices), Dow Jones Sustainability Europe Index, Dow Jones Sustainability World Index, ECPI Ethical Index Europe, ECPI Ethical Index EMU, ECPI Ethical Index Global, Ethibel Sustainability Index, FTSE4Good und FTSE4Good Environmental Leaders Europe 40.

Global Compact

Volkswagen engagiert sich seit 2002 für den vom früheren UN-Generalsekretär Kofi Annan initiierten Global Compact (GC). Mit über 7.000 Unternehmen aus mehr als 135 Ländern ist es die größte und wichtigste CSR-Initiative der Welt. Ihr Ziel ist, eine nachhaltigere und gerechtere Weltwirtschaft zu verwirklichen. Volkswagen trägt mit seinem Engagement dazu bei, dass dieses Ziel erreicht wird.

Der GC beruht auf zehn Prinzipien zu Menschenrechten, Arbeitsnormen, Umweltschutz und Korruptionsbekämpfung. Volkswagen richtete auch im Jahr 2010 sein unternehmerisches Handeln an allen seinen Standorten nach diesen Grundsätzen aus. Wir stellen unser Know-how im GC zur Verfügung, um auch anderen Unternehmen die Möglichkeit zu geben, ihre globale Verantwortung wahrzunehmen. Die Fortschritte, die Volkswagen aufgrund seiner aktiven Mitarbeit im GC verzeichnen kann, werden in einem jährlichen Bericht dokumentiert. Zwei Beispiele: Volkswagen arbeitet im GC-Projekt „Nachhaltige Zuliefererkette“ mit; die Ergebnisse des Projekts wurden in einem Handbuch zusammengetragen und im Juni 2010 auf dem GC-Gipfel in New York vorgestellt. Darüber hinaus wurde im internationalen GC-Jahrbuch über das Nachhaltigkeitsprojekt zur Wassernutzung in der Bergregion Izta-Popo in Mexiko berichtet, das von Volkswagen de México durchgeführt wurde. Das Projekt haben wir außerdem auf dem Weltgipfel zur biologischen Vielfalt im September 2010 in Nagoya vorgestellt.

nach oben
Deutsch | English
Download Manager
Sammeln Sie Dateien zum gemeinsamen Download.
Kennzahlenvergleich
Erstellen Sie Ihre eigene Kennzahlenübersicht.