Magazin

Musik der Metropole.

Als Kind konnte er sich kaum vorstellen, jemals in einem Auto zu fahren. Heute ist Lang Lang ein Virtuose am Klavier – und teilt am Steuer die Leidenschaft seiner chinesischen Landsleute: „Wir lieben Autos.“ Die Pferdestärken im Audi R8 hat er im Griff – und genießt die Fahrt durch die südchinesische Boom-Metropole Guangzhou.

Die Pferdestärken im Audi R8 hat Lang Lang im Griff. (Foto)

Der Konzertabend gestern war lang: ein umjubelter Auftritt mit Kompositionen von George Gershwin und dem chinesischen Komponisten Yin Chengzong, stehenden Ovationen und zwei Zugaben. Nun ist es später Vormittag und Lang Lang, Weltklassepianist und Chinas großer internationaler Superstar, hat Zeit für sich. Zeit zum Ausspannen. Zeit für eine Fahrt durch das südchinesische Guangzhou, mit über sieben Millionen registrierten Einwohnern eine der großen Megacitys des Landes.

„Der Audi R8 ist fantastisch, jung und schnell. Dieser Klang ist unglaublich – und erst die Bewegung!“ Lang Lang (Zitat)

AUTOMOBILER GENUSS IN DER METROPOLE

„Ich liebe Autofahren“, sagt Lang Lang. „Am Steuer eines tollen Wagens zu sitzen, ist ein großartiges Erlebnis.“ Wen wundert es da, dass Lang Langs Lieblingsauto ein reinrassiger Sportwagen ist: der Audi R81. „Der R8 ist fantastisch, jung und schnell“, schwärmt der Pianist. Auch am Steuer ist er ganz Musiker. „Dieser Klang ist einfach unglaublich“, meint er. „Und erst die Bewegung!“ Er genießt jeden Kilometer durch Guangzhous Innenstadt. Draußen ziehen futuristische Glastürme vorbei, Einkaufsboulevards und der elegante Fernsehturm, mit 610 Metern der höchste der Welt. Er ist das neue Wahrzeichen der am Perlfluss gelegenen Stadt. „Vor mehr als zehn Jahren, zur Zeit meiner ersten Konzerte in Guangzhou, gab es das alles noch nicht“, erinnert sich Lang Lang.

Guangzhou, Hauptstadt der Provinz Kanton und wichtigster Verkehrsknotenpunkt Südchinas, hat sich den Ruf „Fabrik der Welt“ erarbeitet. Südchina gilt als Wachstumsmotor – auch für die Automobilindustrie. Der Volkswagen Konzern plant unweit von Guangzhou ein neues Werk, das ab 2013 rund 4.000 Mitarbeiter beschäftigen wird. Die Modernität von Guangzhou sowie die Nähe zu Hongkong und Macau locken viele junge Menschen in die Stadt. Chinas Entwicklungstempo, für das Guangzhou wie kaum eine andere Stadt Sinnbild ist, sucht weltweit seinesgleichen und gehört für junge Chinesen doch zur Normalität. „Für meine Generation ist diese Dynamik ein Teil unseres Lebensgefühls“, sagt der 28-Jährige.

Eher vorsichtig tritt Lang Lang auf das Gaspedal. Der Audi R8 beschleunigt in 4,6 Sekunden auf 100 Stundenkilometer. Erst bei über Tempo 300 ist Schluss. Doch Geschwindigkeit ist für die Autoenthusiasten in China nicht alles – sie sind auch Technik-Kenner. Der Supersportwagen von Audi verdankt seine Höchstleistungen unter anderem der Audi Space Frame-Bauweise ASF, einer sehr leichten und gleichzeitig sehr stabilen Struktur aus Aluminiumprofilen, die die Aluminium-Karosserieteile trägt. Mit 1.560 Kilogramm ist der R8 ein Leichtgewicht in seiner Klasse.

Lang Lang ist ein Virtuose am Klavier – und genießt die Fahrt durch die südchinesische Boom-Metropole Guangzhou. (Foto)

1 Verbrauchs- und Emissionsangaben finden Sie hier.

nach oben
Deutsch | English
Seitenfunktionen
Download Manager
Sammeln Sie Dateien zum gemeinsamen Download.
Kennzahlenvergleich
Erstellen Sie Ihre eigene Kennzahlenübersicht.