Magazin

Musik der Metropole.

Lang Lang teilt die Leidenschaft seiner chinesischen Landsleute: „Wir lieben Autos.“ (Foto)

DAS AUTO – SYMBOL DES AUFSTIEGS

Das dynamische Zusammenspiel von Technik, Design und Fahrspaß trifft den Nerv der jungen Elite Chinas. „In meiner Pekinger Nachbarschaft sehe ich den R8 in immer mehr Garagen stehen“, erzählt der Starpianist. Statussymbole einer neuen Ära. Noch in Lang Langs Kindheit war China ein Land der Fahrradfahrer. „Ein Auto zu besitzen war in den Achtzigerjahren für die meisten Menschen ein unerreichbarer Traum“, erinnert er sich. „Deswegen lieben Chinesen ihre Autos heute umso mehr: Einen eigenen Wagen zu haben, ist ein Zeichen dafür, dass man es geschafft hat.“

Wie ein guter Musiker entwickelt sich auch der Audi Supersportwagen immer weiter: Im Herbst 2010 stellte Audi auf der Automobilmesse in Paris die Studie „e-tron Spyder“ vor – eine Vision der Mobilität von morgen. In dem offenen Sportwagen wird die Vorderachse von zwei Elektromotoren angetrieben, die Hinterachse von einem V6 TDI-Motor – ein Plug-in-Hybridantrieb mit viel Zukunftspotenzial. „Effizientere Autos sind die Zukunft“, ist auch Lang Lang überzeugt. „In Chinas Großstädten leben so viele Menschen auf engem Raum, dass sie automatisch zu Experimentierfeldern für neue Konzepte zu Transport und Infrastruktur werden.“ Bis zu 50 Kilometer schafft der e-tron Spyder allein mit elektrischer Kraft. Für den Besuch eines Lang-Lang-Konzerts könnte das reichen. Und wenn nicht: Im Sportwagen der Zukunft stehen noch ausreichend Pferdestärken aus konventioneller Quelle zur Verfügung.

„Die Marke Audi wird die Zukunft im automobilen Boomland China wesentlich mitgestalten.“ Lang Lang (Zitat)
Lang Lang ist Audi Markenbotschafter – aus Überzeugung. Die Marke, da ist er sich sicher, wird die Zukunft im automobilen Boomland China wesentlich mitgestalten. (Foto)

Lang Lang ist Audi Markenbotschafter – aus Überzeugung. Die Marke, da ist er sich sicher, wird die Zukunft im automobilen Boomland China wesentlich mitgestalten. Audi war einer der Pioniere in China. Schon 1988 schloss der Autobauer mit dem chinesischen Fahrzeughersteller First Automotive Works (FAW) den ersten Lizenzvertrag für die Fertigung des Audi 100. Seither ist das Unternehmen unangefochtener Marktführer im Premiumsegment und lieferte im Oktober 2010 das millionste Fahrzeug an einen chinesischen Kunden aus. Die nächste Million wird wohl schon binnen der nächsten drei Jahre erreicht sein. In China werden heute bereits die Limousinen Audi A6 L und Audi A4 L – speziell für den chinesischen Markt – sowie der Kompakt-SUV Audi Q5 gefertigt. Derzeit baut Audi die Produktionskapazität im Land weiter aus.

Lang Lang ist am Ziel seiner Fahrt durch Guangzhou angekommen: dem spektakulären neuen Opernhaus, entworfen von der britischen Stararchitektin Zaha Hadid. Weich fließende Formen sind ihr Markenzeichen. Eine Formensprache, die Chinas Dynamik perfekt symbolisiert. Konzerthallen, Theater und Galerien zählen ebenso wie Autos zu den Symbolen des Aufschwungs in China. „Heute gibt es solche kulturellen Aushängeschilder in fast jeder Stadt“, erklärt Lang Lang, „und überall lernen die Kinder Klavier spielen.“ Oft werde er von Fans nach seinem Erfolgsgeheimnis gefragt. „Das ist eigentlich ganz einfach“, antwortet er dann. „Man muss lediglich das machen, woran man Freude hat.“ Ob am Klavier oder hinter dem Steuer.

WEITERE INFORMATIONEN
www.audi.de

AUTOR
Bernhard Bartsch

nach oben
Deutsch | English
Seitenfunktionen
Download Manager
Sammeln Sie Dateien zum gemeinsamen Download.
Kennzahlenvergleich
Erstellen Sie Ihre eigene Kennzahlenübersicht.